Philharmonisches Staatsorchester Mainz

Organisiert von Katja Rosenberg und Clara Schuster
Titelbild Gregor Müller

Im Februar hatten wir die Gelegenheit bei vier Proben des Philharmonischen Staatsorchesters Mainz zu Gast zu sein. Vielen Dank an das Orchester für die freundliche Einladung, über die wir uns sehr gefreut haben. Es war eine sehr inspirierende Erfahrung, die vielseitige und schöne Musik des Programms Symphonie Fastnachtique zeichnend zu erleben. Das Titel-Motiv hat Gregor Müller gezeichnet.

www.gegenstrich.com

Hier sieht man das Skizzenbuch von Christian, der die Gesamtszenerie festgehalten hat. Drei Proben fanden im Orchestersaal statt, wo bis zu 30 Zeichnerinnen und Zeichner Platz fanden. Ein Teil der Gruppe saß hinter dem Orchester.

In der Pause hatte ich die Gelegenheit ein paar Skizzenbücher zu fotografieren. Wir saßen an der Seite des Orchesters.

Gabi Wührmann

Andreas Zepig

Friederike Wendel

Thomas Rischmann

Sibylle Lienhard

Einige nutzten die Gelegenheit einzelne Musizierende zu skizzieren

Anne Nilges

Gregor Müller

Katrin Harsdorf

Marcus Repp

Chris Fajen

Die Generalprobe fand im großen Haus statt. Wir waren ungefähr 60 Personen!

Christian nahm sich wieder die Gesamtszenerie vor,

www.gegenstrich.com

Bettina Klinkig

Clara Schuster

Unser Gast mit der weitesten Anreise war André, der aus den Niederlanden zu unserem Treffen angereist war.

Andrè van der Kaaij

Zum Schluss noch ein Gruppenfoto.

Leider waren viele schon gegangen. Mit einem Teil der Gruppe kehrten wir noch am Ballplatz ein, wo die Skizzenbücher die Runde machten und Erfahrungen ausgetauscht wurden.

Ein sehr schöner Tag in Mainz!

  1. ach das war ein tolles Erlebnis. Schöner Post mit einem guten Überblick. Danke Katja!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Enter Captcha Here : *

Reload Image