Museum Wiesbaden

Im Januar 2019
Organisiert von Katja Rosenberg

Am 27. Januar fand unser erstes großes Treffen in diesem Jahr im Museum Wiesbaden statt.

Dort ist zur Zeit die Ausstellung Eiszeit-Safari zu sehen, die an diesem regnerischen Tag nicht nur die Urban Sketchers sondern auch viele Kindergruppen, Familien und andere Gäste anlockte. So zog es einige von uns zunächst in die etwas ruhigeren Abteilungen Form, Farbe und Bewegung, die in der Dauerausstellung Ästhetik der Natur ganzjährig zum Zeichnen einladen. Die Ausstellung wurde für das Zeichnen konzipiert und bietet unzählige tolle Motive in sehr ansprechender Präsentation.

 Danny zeichnet in der Abteilung Farbe, hier allerdings eher schwarz-weiß.

Christina nimmt sich die Saiga-Antilope in der Abteilung Form vor.

Auch Nicole wählt die Saiga-Antilopen als Motiv.
Diese Gruppe ist in der Eiszeit-Ausstellung zu sehen.

Anne zieht es erst mal zu den Insekten.

Hier Christinas Zeichnung eines Schwans aus der Abteilung Bewegung.

Einige laden sich nicht vom Lärm und Gedrängel in der Eiszeit-Ausstellung beirren und nehmen sich die urtümlichen Riesen vor.

Zeichnung von Anette

Bärbels Skizzenbuch

Maike spart den Hirsch zunächst als Negativform aus.

Nicole nutzt die Möglichkeit, das Wollhaarnashorn mit Jungtier und Skelett auf einer Seite des Skizzenbuchs festzuhalten.

Anettes Skizzen

Skizze von Nithya

Zeichnung von Gregor

In der Mittagspause belegen wir mehrere Tische im Museums-Café, das dem Andrang des Tages nicht gewachsen ist.

Die Skizzenbücher machen die Runde und wir bewundern gegenseitig unsere Zeichnungen.

Hier zeigt Bettina eines ihrer Werke.

Auch Marta präsentiert uns ihre farbenprächtigen Zeichnungen auf grauem Papier.

Eiszeit-Mensch von Marta

Bis um 17.00 Uhr zeichnen wir weiter. Eine Abschlusspräsentation im Foyer rundet den Nachmittag ab.

Und zum Schluss ein Gruppenfoto mit denen, die bis zuletzt geblieben sind.

Eine kleine Gruppe zieht weiter zum 60/40 beim Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden, wo wir ein gemeinsames Abendessen genießen – und einige im Anschluss weiter zeichnen. Es war ein sehr schöner Tag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.