Mit Stift und Pinsel ins mittelalterliche Gelnhausen

Im August 2018
Bericht Tatjana Wolff

Tatjana Wolff berichtet uns über das Treffen in Gelnhausen: “Am 26. Agust 2018 fanden sich 15 begeisterte Kreative auf dem Obermarkt des mittelalterlichen Gelnhausens. Aus ganz Osthessen kamen vertraute Gesichter und neue Interessenten zusammen. Bei bestem Wetter mit Sonnenschein und strahlend blauem Himmel boten sich neben den vielen Sehenswürdigkeiten noch weitere Motive an, wie etwa Touristengruppen und Cafébesucher. Tipps und Tricks zum Zeichnen von Perspektive lehrte Gert Schlader gleich zu Beginn in einer hilfreichen gratis Einführung, was von sehr vielen Teilnehmern interessiert aufgenommen wurde. In nächster Umgebung konnten mehrere Kirchen und das historische Rathaus gezeichnet und gemalt werden. Schnell verteilten sich alle Teilnehmer, viele zog es zur imposanten Marienkirche. Zur Mittagszeit sammelten sich alle wieder in einer guten Gaststätte am Obermarkt, um sich auszutauschen und unter blauem Himmel leckeren Gaumenschmaus zu genießen. Wie üblich wanderten schöne Skizzenbücher auf den Tischen hin und her, anbei ein paar Eindrücke des Treffens und der entstandenen Zeichnungen. Ein rundherum gelungenes Treffen, bei welchem sich die Teilnehmer auf eine Wiederholung freuen.”

Alle Bilder oben: Gerd Schlader

 2 Bilder: Sandra Schwark

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.