Feldbahnmuseum Frankfurt

Im Februar 2018
Organisiert von Gabi Wührmann
Titelbild Gabi Wührmann

Gabi Wührmann organisierte im Februar das Treffen im Feldbahnmuseum Frankfurt. Es war beeindruckend, was ein Verein über die Jahre alles realisieren kann und wir freuten  uns natürlich über die vielen alten Feldbahnen. Gabi hat einen tollen Bericht geschrieben:

“Ein Rübenbauer verändert die Welt – und bringt ein Dutzend Urban Sketcher dazu, an einem Sonntag morgen bei klirrender Kälte zu zeichnen. Nachdem jeder seine Fahrkarte bekommen hat, beginnt Felix Grassel mit seiner Führung. Er erzählt unterhaltsam und mit Freude am Detail die Geschichte der Feldbahn und die des Frankfurter Museums. Er stellt uns Monsieur Decauville vor, dessen Rübentransportprobleme über matschige Felder zur Entwicklung dieser Schmalspurbahn führten. Schnell wird deutlich, dass hier Enthusiasten auf Begeisterte treffen. So wie wir bei jedem Wetter und bei jeder Kälte unserem Hobby nachgehen, so treffen sich einige unermüdliche Experten für Feldbahnen abends und am Wochenende in den drei großen Hallen, um mit viel Sachverstand Lokomotiven, Wägen und Loren wieder in Stand zu setzen.

Doch wir sind zum Zeichnen gekommen und viele suchen sich einen Platz in einer der windgeschützten Hallen. Ein paar ganz Tapfere sitzen sogar draußen, denn an Motiven mangelt es auch da nicht. Nach knapp zwei Stunden ist auch der Letzte in das kleine geheizte Museum geflüchtet. Der Kaffee und die Thermoskannen sind leer, es wird Zeit weiter zu ziehen, irgendwo hin, wo es Kuchen und etwas Warmes zum Essen gibt. Es wird aber klar: hier kann man nochmal her kommen, wenn Frühling ist und die fahrenden Züge viele Besucher anlocken. Denn ein “Urban Sketch” ohne Leute, ist wie eine Feldbahn ohne Gleise.”

Gabriele Wührmann
Gabriele Wührmann
Bettina Klinkig
Anne Nilges
Daniel Hawk
Jörg Asselborn
Jörg Asselborn

Hier findet ihr die nächsten öffentlichen Termine im Feldbahnmuseum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.