Postkartenaktion zu Weihnachten

Im Weihnachten 2017
Titelbild Katja Rosenberg

Wer genau die Idee zu der Postkartenaktion zwischen den Gruppen aus Düsseldorf/Köln, Mittelhessen und Rheinmain hatte, weiß ich nicht, allerdings erklärte sich Fanita Benoit beim Treffen in Marburg dazu bereit, fleißig Adressen zu sammeln, die Namen auszulosen und dann an uns zu verschicken. So konnte jeder Teilnehmer vor Weihnachten eine eigens für ihn gezeichnete Karte aus seinem Briefkasten fischen. Ein wunderbares Geschenk!
Liebe Fanita, vielen Dank für das Organisieren.

Einen Teil der Karten waren ja schon auf den unterschiedlichen Netzwerken zu sehen und nun versammelt auch nochmal hier.

Annabel Herget zeichnete für Fanita Benoit ihren Besuch auf dem Weihnachtsmarkt.
Johanna Krimmel blieb ihrem Thema, der Baufahrzeuge, treu und sendete eine Dankeskarte an Fanita Benoit.
Jörg Asselborn richtete den Blick schon ins Jahr 2018 und wünschte Dani viel Spaß beim Sketching.
Konstantin Litvak schickte wärmende Grüße vom Weihnachtsmarkt an Jörg.
Katja Rosenberg schickte den Wiesbadener Bahnhof nach Marburg zu Stephanie Nickel.
Stephanie schickte mir diese Karte mit toller Erklärung und sogar eines Stempel des Kioskbesitzers. Vielen Dank.

Eine grandiose Idee, die wir dieses Jahr gerne wiederholen würden. Hat jemand eine Idee, ob es eine App oder ähnliches gibt, um das Wichtelprinzip bei mehr als 25 Teilnehmern zu automatisieren?

Wer ein Foto der erhaltenen Karte noch nachreichen will schickt es bitte an uskrheinmain(at)gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.