Kunstpfad des DAM “Frankfurt öffnet seine Höfe” – Ausstellung in Höchst

Im August 2018

Im Rahmen der “Fahr Rad” Ausstellung des Deutschen Architektur Museums konnten wir in einem tollen alten Hof in Frankfurt ausstellen.

Silke, die im ehemaligen Porzellanhof in Höchst wohnt, lud uns ein bei ihr Freitags und Samstags zu zeichnen und auszustellen.

Schon eine Woche davor zeichneten wir in dem wunderbar alten Hof, der früher zu dem Zehnthof gehörte und noch ein altes Treppenhaus besaß. In dem Hof, der einmal rund um den Treppenturm geht, gibt es wundervolle Blumen, wie Hortensien und Hibiskus, eine kleine Grotte und viele Blumentöpfe und mit den alten Mauern und der Hitze kam ein wenig Italienstimmung auf. Noch dazu war die Lichtinstallation “head in the clouds”von MOW Architekten zu sehen.

Wir zeigten hauptsächlich Skizzen, die vor Ort entstanden sind und somit wuchs die Ausstellung während der zwei Tage immer weiter an.

Freitags kamen zwar nicht so viele fremde Besucher, doch ein paar Gäste schauten vorbei. Höchster freuten sich, mal in den Hof blicken zu können, es gab nette Gespräche mit den Hausbewohnern und abends kamen einige Urban Sketcher, die sich dann auf einen Sketchwalk durch Höchst machten.

Samstags sorgte Yo für das beste Marketing. Sie malte auf dem Wochenmarkt, der vor der Tür stattfand und schickte viele Besucher zu uns in den Hof.

Es waren 2 wunderbare Tage mit tollen Gesprächen, Plänen für nächste Ausstellungen und Zeit zum Zeichnen.

Vielen Dank ans Architekturmuseum und an Silke und die anderen Bewohner, dass wir bei euch Zeichnen konnten und uns so willkommen gefühlt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.