Ausstellung in der Alten Seilerei Frankfurt

Im September 2022
Organisiert von Dobi Robinski, Chris Fajen, Kerstin Rose und Sibylle Lienhard und viele andere helfende Hände
Bericht Dobi Robinski
Titelbild Dobi Robinski

Im September war unsere Zeichenserie der letzten zwei Jahre zu verschiedenen Orten der Industriekultur in einer Ausstellung in der Alten Seilerei Frankfurt zu sehen gewesen.

Mit uns öffnete sich zu den jährlich stattfindenden „Route der Industriekultur“ Tagen die Alte Seilerbahn und gab seltenen Einblick sowie Möglichkeit hier zu zeichnen. Auf dem Gelände mit den alten Industriehallen, dem Garten und dem historischen Teil der alten Seilerbahn, auf der die Seile gedreht wurden, fanden sich viele Zeichenoptionen.

Wir haben spannendes zur Geschichte der Seilerbahn erfahren, wie vielfältig die Einsatzgebiete der Seile, die Maschinen und die Seile selbst waren. Eine Welt für sich und eine Geschichte, die zumindest hier noch weitererzählt wird, da das Areal unter Denkmalschutz steht und heute ein Kulturraum für vielfältige Events und Austausch ist.

Der Ort scheint inmitten Frankfurts eine kleine verzauberte Oase zu sein. Auch wenn sich die Vorbereitungen aufwendig und bis zur letzten Minute spannend gestaltet haben, fanden wir in der Seilerbahn einen großartigen Raum für unsere Zeichnungen und Begegnungen.

Großen Dank an alle, die die Ausstellung möglich gemacht haben, dazu gehört das Team der Seilerei und auch die Zeichnerinnen und Zeichner, die tatkräftig mit dabei waren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.